Carbon Fighter, C5 und co

Veröffentlicht von

Eigentlich hatte ich die Großen ja in die Winterpause geschickt. Ich habe es aber doch nicht ganz ohne ausgehalten und so waren sie auch in den letzten Wochen im Einsatz.

Mit dem C5 war ich bei den Jungs von rc-cars-albstadt.de und habe dort ein paar Runden mit dem frisch verbauten 26er Zenoah gedreht. Am nächsten Wochenende ging es dann in die Halle des RCC. Das hat der C5 dann leider wieder nicht überlebt.  Anfangs ging es dank langsamen Gasfinger und frisch verbauter GRP-C Reifen recht gut, aber das Lenkservo hatte eine Macke und zusammen mit meinen recht bescheidenen 2WD Fahrkünsten ist er mir einige male in die Banden gekracht.

Beim letzten mal dann schließlich bei einem Dreher in der Kurve, mit dem linken Hinterrad so stark, das eine Schraube vom unteren Querlenker abgerissen ist (vielleicht hat sich auch vorher schon die Mutter verabschiedet). Auf jeden Fall war die Schraube und mit ihr auch ein Stück der Hinterachserhöhung weg.

Die Reparatur ging schnell von der Hand. Anfangs wollte ich die Hinterachserhöhung selbst fräsen, da ich aber sowieso bei Conrad bestellen wollte wurde es dann eine von Reely. Dazu gab es endlich auch ein neues Lenkservo. Wie schon beim CF ein Hitec 805-bb. Die Karosserie hat natürlich auch wieder gelitten. jetzt steht sie ohne Flaps und mit beschnittener Frontschürze da.

Ich hatte aber noch den Race Runner mit den passenden Gravel Reifen in der Halle.  Irgendwie liegt mir 4WD wesentlich besser, mit dem kam ich fast problemlos um die Ecken. Dank seiner großen Bodenfreiheit ist er auch nicht so empfindlich wenn man mal einen Teller streift. selbst über die Holzbegrenzung fährt er einfach drüber 🙂 Von Nachteil war eigentlich nur das Reso…. In der Halle ist es fürchterlich Laut.
Eine neue Idee war geboren. Umrüstung des CF auf  Flachbahn. Nach 4h in der Sau kalten Halle war dann auch gut und ich habe vorerst wieder befriedigt eingepackt.

Weiter ging es dann mit dem Carbon Fighter auf der Straße. Mit geänderte Untersetzung und den alten Reifen vom C5, lief es ganz gut, die Reifen waren aber absolut hinüber, daher habe ich auch nicht viel erwartet. Die kürzeste Standard Untersetzung passt nach meiner Meinung ganz gut zu den 120mm. Geendet hat es dann mit einem kaputten Bremsservo.
Beim Einbau des neuen Servos und einstellen der Bremse bemerkte ich dann leicht schleifende Geräusche an der Vorderachse. Hier waren die inneren Lager der Achsschenkel auf beiden Seiten defekt. Auf der eine Seite kam mir das Lager in Einzelteilen entgegen.  Die neuen Lager hatten wir schon liegen und waren schnell verbaut. Michael hat mir noch die Baja Karosserie ab geschwatzt, so das ich wieder auf die original CF Karosserie zurück gerüstet habe. Auch die Untersetzung und die Reifen sind wieder Offroad tauglich

Soviel mal als Zusammenfassung der letzten Wochen. Aktuell sind alle wieder Fahrbereit 🙂

PS: Die Bilder sind nicht aktuell

 

Kommentar verfassen