DFRobot Infrarot Sensoren

Veröffentlicht von

DFRobot bietet auch einstellbare Infrarot Sensoren an. Mit ihren runden, schraubbaren Gehäuse sehen sie schon fast aus als wären sie für die Industrie gefertigt. Die Elektronik ist fest vergossen und hinten befindet sich ein Trimer mit dem man die Empfindlichkeit von 3-80cm einstellen kann. Sie passen in die mit dem 4WD Chassis mitgelieferten Haltern.

Ganz wichtig, sie Sensoren sind LOW aktiv, heißt wenn sie schalten ziehen sie den Ausgang auf GND. Ein Tatsache wegen der ich mich lange über das verhalten von Julia gewundert habe. 🙂

Erwähnenswert ist noch das sie ein Problem mit der Erkennung  von dunklen Oberflächen haben. Das ist bei Infrarotsensoren ja auch normal und man kann es ihnen erst einmal nicht vorwerfen. Wir haben aber einen schwarzen Blumentopf der für die Sensoren nahezu unsichtbar ist. Der Sharp GP2D12 erkennt ihn allerdings problemlos.

Aufgrund dessen, der Größe und dem Stromverbrauch von 100mA werde ich in Zukunft aber wieder auf die Eigenbausensoren mit einem ISF471 zurückgreifen.

Viel mehr gibt es darüber nicht zu berichten, an einem Digitaleingang angeschlossen liest man die Sensoren einfach mit „digitalRead(portpin);“ aus. Hier wieder ein Auszug aus Julias Arduino Code (diesmal nur ein Teil des Code, also nicht funktionsfähig):

for(int i=11;i< =13;i++)
  {
    pinMode(i, INPUT);
  }
...
  int right = digitalRead(11);
  int middle = digitalRead(12);
  int left = digitalRead(13);
...
 if((left==1&&middle==1&&right==0)||(left==1&&middle==0&&right==0))
  {
    turn_L (140,140);
  }
  else if ((left==0&&middle==1&&right==1)||(left==0&&middle==0&&right==1))
  {
    turn_R (140,140);
  }

...

Kommentar verfassen