MCD Baja 1000 lackiert

Veröffentlicht von

Lange habe ich nichts mehr auf der Seite geschrieben, es hat sich aber einiges getan. Auf der Strecke war ich zwar nur selten, dafür aber im Bastelkeller und an drei Autos hat sich etwas verändert 🙂

Als erstes der MCD Baja 1000 ist nun auch endlich lackiert. Da mir typische/bekannte Design von MCD so gut gefällt habe ich ihn auch gleich so lackiert. Dabei habe ich je zwei Dosen Silber und Schwarz (von FG) verbraucht. Ein paar der mitgelieferten Aufkleber wanderten an die Außenseite und einige Meter Panzerband an die Innenseite der Karosserie.

Verbaut sind jetzt zwei Hitec 805BB auf der Lenkung, als Gasservo ein Conrad S-57451, Acoms Hayabusa Empfänger, Motor Stop Failsave von Carson (Ja, es funktioniert in allen meinen Modellen auch mit der 2,4Ghz Fernsteuerung), eine Eigenbau DSV, LiFePo4 Empfängerakku und der noch fast neue Zenoah G260 aus dem verkauften C5. Da ich ihn erst für die Straße bauen wollte kamen noch zwei Stabis hinzu, die aber wohl doch noch in den Carbon Fighter Rally umziehen werden. Eine Bastelei ist natürlich auch hier wieder verbaut. Ein FG- Reso welches eigentlich für die Flachbahner gedacht ist, habe ich mit einigen Kunstgriffen und wildem Krümmer in den MCD verbaut. Ich weiß nicht wie lange die Kombination aus Alu, Kupfer und Silikonschlauch halten wird und wie es mit der Leistung aussieht, besser als der Standard Schalldämpfer wird sie aber sicherlich sein (hoffe ich).

Allerdings wartet er noch immer auf die erste Ausfahrt. Irgendwie kommt immer entweder die Arbeit, der Urlaub 🙂 oder das Wetter dazwischen. An Alexandras Spruch von wegen „lieber schrauben als fahren“ scheint aber auch etwas dran zu sein.

Kommentar verfassen