Winterpause vorbei

Veröffentlicht von

Die Winterpause war sehr lang, viel zu lang, als das Thermometer am Sonntag das erste mal 8GRad stieg und die Strassen frei von Schnee waren mussten wir einfach raus. Passend dazu hatte ich noch ein zweit Savage bei Ebay ersteigert. Die erste Inspektion sah sehr gut aus, lediglich die CupJoins sehen schon sehr mitgenommen aus und am Tank ist ein vom Seilzugstarter verursachtes Loch. Das konnte ich übrigens mit Pattex Powerkleber sehr gut kleben und ihm scheint auch der Sprit nichts auszumachen. Aber wieder zur Ausfahrt. Unser alter sprang sofort an und lief und lief, er ging lediglich einmal aus als im der Sprit ausging. Das ist dann noch einzusehen 🙂

Unser neuer wollte anfangs nicht, mit der Grundeinstellung des Vergasers und anschließendem leichten abmagern lief er dann aber. Es macht sich aber das bekannte Problem der 21er Tanks bemerkbar. Gasgeben bei halb vollem Tank führt zum stottern. Muss wohl ein 25er Tank her. Nachdem ich jetzt auch zum ersten mal mit einem Seilzugstarter in Kontakt kam, war ich überrascht wir gut er damit anspringt. Großer vorteil, bleibt er irgendwo stehen, packt man den Kerzenstecker drauf, ein wenig Gas, ein paar Mal ziehen und es geht weiter. Nicht zurück zur Werkzeugkiste tragen und hoffen das der Akku des Rotostarters noch voll genug ist. Hat wohl beides seine Vor- und Nachteile. Beide sind auch mit einem Rückwärtsgang aufgerüstet. War auch gut so, so musste ich nur einmal in den tiefen (40cm) Schnee um den 21er wieder rauszuholen. Merke die breiten BigJoes sind die besseren Winterreifen.

Kommentar verfassen