Zenoah G260

Veröffentlicht von

IMG_3710Das Neuste von den Kleinen. Nachdem ich jetzt an zwei Samstagen versucht habe den CY23/Z26 im RaceRunner zum laufen zu bringen, steht nun die Bestellung eines neuen Motors an. Der Motor läuft im Leerlauf und ohne Last wunderbar, sobald er aber Leistung bringen muss kommt nichts bei den Rädern an.

Nach Meinung der Vereinskollegen des RCC hat es der Isolator, die Fußdichtung oder der Zylinder hinter sich, so dass der Motor irgendwo Falschluft zieht. Noch an der Strecke habe ich den Isolator abgebaut und er war verzogen. Ich habe dann versucht  dies mit einer zweiten Dichtung auszugleichen, was aber keine Besserung brachte.

Zu hause angekommen und gleich zerlegt zeigte sich dann wie Verzogen der Isolator ist. Ich kann ihn auf einer ebenen Fläche fast einen Millimeter kippen. Von planen Flächen kann also keine Rede mehr sein. Zylinder und Kolben sehen aber noch gut aus. Die Fußdichtung ist aber beim zerlegen zerbröselt. Kurz nachgerechnet, Dichtungssatz + Isolator = 50 Euro und die Gefahr das er trotzdem nicht läuft, also gleich ein neuer Motor.

Die Hobbythek hat im Moment den Zenoah G230 im Angebot, aber man sagt ja Hubraum ist durch nichts zu ersetzen also wurde es dann doch der G260 (Manual).

Montag morgens bestellt, am Nachmittag in den Versand und Dienstag bei mir eingetroffen. Dazu schnelle Antwort auf Mails…. perfekter Service.


p6017298Für den Fall das der RaceRunner nicht läuft hatte ich in weiser Voraussicht auch den Carbon Fighter mit an der Strecke. Bei dem war dann direkt das original Gasservo kaputt. Wohl das letzte Serien Problem des CF. Vor Ort habe ich es durch ein Acoms AS-18 ersetzt und konnte so Problemlos einige Runden fahren. Bei Gelegenheit muss dann einer der Savages sein Lenkservo Hitec MG-645 opfern.


Jetzt geht es aber erst einmal daran dem RaceRunner sei neues Herz anzupassen.

Kommentar verfassen